Navigation
Malteser Mindelheim

Selbsttests an Schulen - erste Erfahrungen

Malteser bieten Onlineschulungen und Unterstützung vor Ort im Umgang mit Selbsttests

03.05.2021
Quelle: pixabay

Volle Klassen, geregelter Unterricht – davon träumen viele Eltern. Das bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) und die ARGE Bevölkerungsschutz, bestehend aus den bayerischen Hilfsorganisationen ASB, BRK, DLRG, JUH, MHD und MHW, unterstützen dieses mit Schulungen für Selbsttests. Unter der Federführung der Malteser wurde eine Online-Schulung entwickelt, an der alle Lehrkräfte teilnehmen können, die die Durchführung der Selbsttests von Schülerinnen und Schülern begleiten. Schulen und Lehrkräfte erhalten von den Maltesern individuelle Codes, um an speziell ausgerichteten Online-Schulungen den richtigen Umgang mit Corona-Selbsttests zu erlernen. Die Aktion, die Ende März startete, ist schon jetzt ein großer Erfolg. „Knapp 6.500 bayerischen Schulen haben die Malteser bisher einen Zugang ermöglicht. Dazu hatten sich in den Osterferien rund 10.000 Lehrkräfte für den Online-Kurs angemeldet“, berichtet Alexander Pereira, Diözesangeschäftsführer.
Die Verunsicherung war dennoch an den Schulen groß. Neben dem Online Angebot bieten die Malteser Augsburg abhängig von den personellen Ressourcen auch weitere Unterstützungsleistungen an. Dazu gehören:

 
  • Klärung von Unsicherheiten und rechtlichen Fragen und Beratung der Schulleiter und des Kollegiums, insbesondere im Bereich Hygiene
 

Ansprechpartner bei fachlichen Fragen zur Durchführung der Selbsttests, insbesondere Feedback zur Optimierung organisatorischer Abläufe bei der Durchführung der Selbsttests (z. B. hinsichtlich der konkreten Auswahl der Testlokalitäten an der Schule: Klassenzimmer, Sporthalle, Aula, Pausenhof etc.).
 
„Die Lehrkräfte empfinden die Durchführung als weitaus weniger belastend oder bedrückend als zunächst befürchtet“, so Ulrike Altmann, Schulleitung der Werner-Egk-Grundschule in Augsburg.
Bereits in den Osterferien hat Ulrike Altmann bei den Maltesern in Augsburg Ansprechpartner und Gehör gefunden bei ihrer Suche nach Informationen bzgl. der Selbsttestungen für deren Grundschulkinder nach den Osterferien.
 
Dem Kollegium und ihr als Schulleitung war besonders daran gelegen, Informationen, kompetente Anleitungen und Tipps für die praktische Durchführung der Selbsttests zu finden und dadurch Sicherheit und Vertrauen zu gewinnen, um beides an die Kinder und deren Eltern weiterzugeben und damit Ängste zu nehmen.
 
Dies konnte so gut gelingen, weil

 
  • Die Schulen umgehend Anleitungen erhielten, wie sich die Lehrkräfte schnell und verständlich in der Handhabung der Tests schulen konnten. (Online-Schulung)
  • Das wiederum Vertrauen bei den Eltern unserer Schüler*innen schuf.
 

Präsenzschulung durch Helmut Gleich, Leiter Einsatzdienste Malteser Hilfsdienst Augsburg
Nachdem die Lehrkräfte nach der 2. Testung nach den Osterferien die Kriterien der Online-Schulung umsetzen konnten, traten natürlich Fragen auf.Helmut Gleich von den Maltesern hat zunächst umfangreich und verständlich über die Testungen informiert und den Lehrkräften dadurch auch wertvolle, veritable Grundlagen für die Argumentation „PRO TESTUNG“ gegenüber teilweise verunsicherten Eltern gewährt. Darüber hinaus konnten überaus praxis- und schülernahorientiert Durchführungshinweise für den Schulalltag präsentiert werden. Schlussendlich hat diese Unterstützung durch die Malteser das bisherige Handeln bestärkt und dadurch für Beruhigung gesorgt.

 

Es wurden umgehend alle Kolleg*innen über die Präsenzfortbildung mündlich und schriftlich informiert und die Inhalte multipliziert.

 

Fazit der Einführung von Selbsttestung an der Schule

 

Die Schüler*innen der Werner-Egk-Grundschule führten bereits nach 4 Tagen die Tests äußerst motiviert und kompetent durch. Die Lehrkräfte empfanden die Durchführung als weitaus weniger belastend oder bedrückend als zunächst befürchtet.
„Wir sind Herrn Gleich und den Mitarbeiter*innen der Malteser-Augsburg außerordentlich dankbar für die souveräne, kompetente und sehr kooperative Unterstützung in dieser Krise“, so Ulrike Altmann.
Schulen, die dieses Angebot nutzen woll(t)en, können sich direkt an die Hilfsorganisationen vor Ort wenden. Benötigtes Material wird vom Ministerium gestellt. „Für die Schulen entstehen also keine Kosten“, so Alexander Pereira.

 

Kontakt bei Interesse: M. Heckmann, manuel.heckmann@malteser.org

 

Malteser. Mitwirken. Aktiv werden.

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE74370601201201202643  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.